Kürbiskerne ernten

Kürbiskerne werden aus den steierischen Ölkürbis geerntet beziehungsweise gewonnen. Nur bei dieser Kürbissorte wachsen sind die Kerne schalenlos und sind somit für die einfache Weiterverarbeitung beziehungsweise Nutzung geeignet. Die Kürbiskerne sind nur mit einer dunkelgrünen Haut überzogen, welche auch dem aus diesen Kernen hergestellten Kürbiskernöl die Farbe verleiht. Die Kürbiskerne gewinnt man auf unterschiedliche Art, entweder durch das maschinelle Zerquetschen des Kürbis, wobei das Kürbisfleisch vom Kürbiskern getrennt wird. Eine andere Art ist das teilen des Kürbis in zwei Hälften, worauf hin die Kerne, die in den Zotten hängen, zwischen die Finger nimmt und dann aus der Kürbishälfte hinauszieht. In einem Kürbis sind oft bis zu mehrere hundert Kürbiskerne enthalten. Aus einen Kürbis gewinnt man so etwa 100 g getrocknete Kürbiskerne. Anschließend folgt noch das waschen und trocknen der Kürbiskerne.

Info am Rande

Auch Kürbiskerne anderer Kürbisorten sind essbar wenn man sie aufwendig aus ihrer zähen und trockenen Schale geschält hat.

Pflanzenkunde für Pflanzenfreunde