Breitwegerich Anwendung und Wirkung

Der Breitwegerich wirkt antiseptisch, blutreinigend, entzündungshemmend, harntreibend, schmerzlindernd, schleimlösend und verstärkt die Sekrettätigkeit des Magens. Er verhilft zur Reizlinderung bei Katarrhen der oberen Luftwege und hilft bei Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut. Äußerlich wird der Breitwegerich bei entzündlichen Veränderungen im Mund- und Rachenraum angewandt. Verwendet werden vom Breitwegerich die Blätter, unter andern für die Teezubereitung. Den gewonnene Saft aus den frischer Blätter kann man äußerlich bei leichten Kratz-, Schnitt- und Bisswunden anwenden und die Wurzel auf das Zahnfleisch gelegt hilft bei Zahnweh. Das gesamte Kraut ist Essbar und findet auch bei verschiedenen Rezepten und Zubereitungen, wie zum Beispiel ein Salat, in der Küche Verwendung. Insgesamt bleibt noch zu sagen das der Breitwegerich eine etwas geringfügigere Wirkung aufweist als der Spitzwegerich.

Pflanzenkunde für Pflanzenfreunde