Malven im Garten

Hier ein Malvensteckbrief der die wichtigsten Informationen bezüglich der Kultivierung, der Blütezeit sowie der Verwendung und der Sammelzeit beinhaltet.

Standort und Boden

  Hochwachsende Malven brauchen einen windgeschützten Platz an dem sie mit Hilfe von einem Pflanzstab sicher hochwachsen können, es ist sehr warscheinlich das die Pflanze ohne Pflanzstab später einfach umknickt. Humoser, nährstoffreicher und leicht kalkhaltiger Boden ist ideal für Malven. Doch auch mit mäßig feuchten, lehmhaltigen oder leicht trockenen, sandigen Böden

kommen die Malven gut zurecht.

Vorkultur

März und April

Direktsaat

Mai

Blütezeit

Mai bis Oktober

Keimdauer und Keimtemperatur

10 - 15 Tage bei etwa 15 bis 20 °C

Saattiefe

0,5 cm

Verwendete Pflanzenteile der Malven

- Blätter
- Blüten
- Samen
- Wurzeln

Sammelzeit der Malvenpflanzenteile

Blätter: Juni bis August
Blüten : Juni bis August
Samen  : August bis September
Wurzeln: März bis April und Oktober

Achtung! Blätter sollten vor dem Sammeln immer an der Unterseite überprüft werden da hier häufig Brandpilze haften. Befallene oder erkrankte Malvenblätter beziehungsweise -pflanzenteile sind selbstverständlich nicht als Sammelgut geeignet.

Anwendung der Malven

- Absud
- Bäder
- Essigfrüchte (Kapernersatz)
- Tee
- Pulver
- Salat
- Spülungen
- Suppengemüse

Verwandte Artikel zum Thema

Pflanzenkunde für Pflanzenfreunde