Engelstrompete pflegen

Engelstrompeten zeichnen sich durch atemberaubende Blüten aus welche sie bei Gartenliebhabern sehr beliebt machen. Sie sind jedoch extrem pflegeintensiv und benötigen viel Fürsorge wofür sie sich mit einer großen Blütenpracht bedanken werden. Bei Engelstrompeten sind Sämtliche Pflanzenteile hochgiftig daher ist die Pflanze außerhalb der Reichweite von Haustieren und neugierigen Kindern zu Platzieren. Die Wirkung der in den Pflanzenteilen enthaltenen Giftstoffe ist so stark das bei Einnahme Geringer Mengen Migräne und Halluzinationen ausgelöst werden und im schlimmsten Fall kann sogar der Tod eintreten.

Standort

Engelstrompeten benötigen einen Windstillen halbschattigen Platz. Optimal ist ein Standort welcher zur Mittagszeit Schatten auf die Engelstrompete wirft. So kann das Verdunsten von Wasser, was durch die großen Blätter unterstützt wird, verringert werden.

Bewässerung

Die Engelstrompeten benötigen eine sehr große Menge an Wasser. Sie sollte einmal täglich gegossen werden, an heißen Tagen sogar morgens und abends. Zum Gießen eignet sich kalkhaltiges Wasser welches von rot blühenden Arten sogar bevorzugt wird. Bei Wassermangel zeigt die Engelstrompete dies durch herabhängende Blätter an und erholt sich sehr schnell sofern sie sofort gegossen wird. Durch ihren hohen Wasserbedarf empfiehlt sich zumindest eine kleine automatische Bewässerungsanlage um eine regelmäßige Wasserversorgung zu gewährleisten.

Düngung

Engelstrompeten wachsen auch in Einheitserde benötigen jedoch viele Nährstoffe weshalb eine Regelmäßige Düngung einmal pro Woche unabdingbar ist. Eine Kombination mit Langzeit Dünger am Jahresanfang ist ebenfalls empfehlenswert. Engelstrompeten Steigern ihr Wachstum bei einen Überangebot von Nährstoffen wodurch die Gefahr einer Schädigung von Überdüngung nur sehr gering ist. Die Düngung sollte ab August langsam eingestellt werden damit die Zweige ausreifen
können.

Umtopfen

Alle ein bis zwei Jahre kann die Pflanze in größere Töpfe umgetopft werden. Hierbei können die äußeren verfilzten Wurzeln abgeschnitten werden um den Neuwuchs zu etwas fördern. Beim umtopfen von Engelstrompeten ist es wichtig schwere Töpfe mit einen breiten Unterboden zu verwenden damit die sie durch ihre großen Blätter, die eine große Fläche haben und ein Windfang darstellen, nicht umgeworfen wird.

Überwinterung

Bei Platzmangel kann man die Engelstrompeten sehr tief zurück schneiden da sie auch einen radikalen Rückschnitt vertragen. Ein solch radikaler Rückschnitt kann allerdings die Blüte im nächsten Jahr verzögern. Die optimale Temperatur zur Überwinterung liegt bei 5 bis 10°C im hellen, bei dunklen Standorten verliert sie von alleine ihre Blätter was ebenso zu einer Verzögerung der Blüte im nächsten Jahr führt.

Schädlinge und Krankheiten

- Blattläuse
- Blattwanzen
- Mosaikvirus
- Rote spinne
- Weiße Fliege

Pflanzenkunde für Pflanzenfreunde