Himbeeren selbst vermehren

Himbeeren lassen sich bei frostfreien Wetter durch Wurzelschnittlinge vermehren. Man sticht ein paar Wurzelausläufer mit dem Spaten ab und teilt diese mit einer scharfen Gartenschere. Die Wurzelausläufer sollten etwa 10 cm lang sein. Die anhaftenden Feinwurzeln darf man auf keinen Fall entfernen! Man setzt die Schnittlinge nun in einen Abstand von 25 bis 30 cm in 10 cm Tiefe. Der ideale Untergrund für das Himbeerbeet ist humusreich und etwas mit Sand angereichert. Das Beet wird noch mit feuchter Erde bedeckt. Die Stecklinge sollten bis zum Frühjahr durch eine dicke Mulchschicht aus Stroh oder Herbstlaub vor dem durchfrieren geschützt werden. Diese Mulchdecke sollte Anfang März entfernt werden, damit die Sonne die Erde erwärmen kann. Das Himbeerbeet sollte immer gleichmäßig feucht gehalten werden bis der Neuaustrieb aus den Wurzelknospen erfolgt ist. Man kürtzt dann die jungen Ruten der Himbeerflanze auf 10 cm Länge ein, damit sich an der Basis der Pflanze noch mehr Jungruten entwickeln können.

Pflanzenkunde für Pflanzenfreunde